Lesen Sie
mein erstes Buch,
geschrieben
mit 11 Jahren,
 hier kostenlos
im Internet
Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!

Bücher - Autoren

Anatoli Boukreev

 
Der Gipfel: Tragödie am Mount Everest - Anatoli Boukreev, G. Weston DeWalt
Buch:Der Gipfel: Tragödie am Mount Everest
Autor:Anatoli Boukreev, G. Weston DeWalt, Ausgabe vom 1. April 2008, Taschenbuch, Verkaufsrang 17616
Preis: 9,99 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Gipfel Tragödie am Mount Everest - Anatoli Boukreev unter  
Product Description
.
0

Der Gipfel - Anatoli Boukreev
Buch:Der Gipfel
Autor:Anatoli Boukreev, Ausgabe vom 1. Sept. 1998, Taschenbuch, Verkaufsrang 610632
Preis: 9,99 EUR (Versandkostenfrei, Lieferbedingungen s.u.)
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Gipfel - Anatoli Boukreev unter  
T B
< I> Der Gipfel ist der Bericht des russischen Bergsteigers Anatoli Boukreev über den erschütternden Versuch, im Mai 1996 den Mount Everest zu bezwingen - eine Tragödie, bei der acht Menschen ums Leben kamen. Das Buch ist aber auch Boukreevs Versuch, sich gegen Anschuldigungen seines Mitstreiters Jon Krakauer zu verteidigen, der in seinem Bestseller < I> In eisige Höhen Boukreev unterstellt, er habe die Sicherheit seiner Kunden vernachlässigt, um seine eigenen Kletterziele zu verwirklichen. Enthüllungsautor und Mitverfasser G. Weston De Walt verwendet Aufnahmen von Aussagen überlebender Bergsteiger und übersetzte Interviews mit Boukreev, um die Ereignisse zusammenzufügen und dem Leser zu beweisen, daß Boukreevs Rolle heroisch und nicht opportunistisch war. Boukreev weist auf das Vorgehen des Expeditionsleiters Scott Fischer während des Aufstiegs hin und deutet an, daß außer dem heftigen Schneesturm möglicherweise andere Faktoren das Unglück verursacht hätten. Dieser neue Bericht hat eine Debatte unter Bergsteigern und unter denen entfacht, die die Geschichte in den Medien und durch Krakauers Buch verfolgt haben. Dem Leser sei es überlassen, für sich zu entscheiden, ob Boukreev hier eine lobenswerte Verteidigung präsentiert oder lediglich sein eigenes angeschlagenes Ego beschwichtigt.

Über den Wolken: Aus den Tagebüchern eines Extrem-Bergsteigers - Anatoli Boukreev, Petra Hrabak
Buch:Über den Wolken: Aus den Tagebüchern eines Extrem-Bergsteigers
Autor:Anatoli Boukreev, Petra Hrabak, Ausgabe vom Januar 2003, Taschenbuch, Verkaufsrang 412392
Über den Wolken Aus den - Anatoli Boukreev unter  
Anatoli Boukreev: Über den Wolken. Aus den Tagebüchern eines Extrem-Bergsteigers. Herausgegeben von Linda Wylie. Wilhelm Heyne Verlag, 2003. 352 Textseiten plus 32 farbigen Tafelseiten. Broschierte Taschenbuchausgabe
Menschliche Schnelligkeit in den Bergen hat einen Namen: Anatoli Boukreev. Fast alle spektakulären Gipfeltouren absolvierte der gebürtige Russe in Rekordgeschwindigkeit. Und eindrucksvolle Expeditionen gab es etliche, auch wenn Boukreevs Leistungen im Westen nicht die breite Aufmerksamkeit fanden, die sie verdienen.
Wer diese Hommage an ihn liest, die jetzt in Form von Über den Wolken vorliegt, teilt die Einschätzung Reinhold Messners, der Boukreev für einen der weltbesten Bergsteiger hält. Schließlich war er einer von den 13 Bergsteigern, die die höchsten und schwierigsten Gipfel der Erde bezwangen - darunter den Mount Everest, den K2 und den Makalu. Zu seinen Erfolgen zählen auch dutzende von Geschwindigkeitsrekorden, unter anderem am Lhotse und anderen Sieben- und Achttausendern.
Von all diesen Extremerlebnissen berichten seine packenden und erstaunlich genau notierten Tagebucheinträge, die nun einige Jahre nach seinem tragischen Tod in einer Lawine von seiner Partnerin Linda Wylie herausgegeben werden. Voller Spannung verfolgt man als Leser die enormen psychischen und physischen Herausforderungen, denen sich der Ausnahmesportler stellte.
Im Laufe des Buches wird klar, dass Boukreev beileibe nicht der von Ehrgeiz getriebene Egoist ist, als der er nach der 1996er-Katastrophe am Mount Everest dargestellt wurde. Vielmehr zeigen sich in vielfachen Situationen eine erfrischende Portion Witz, Unerschütterlichkeit und Menschlichkeit. Und so gerät Über den Wolken zu einer abwechslungsreichen und emotionalen Lesereise, an deren Ende man sich wünscht, diesen ungewöhnlichen Menschen noch besser kennen zu lernen. -Katharina Fahrenholz

Seite 1 Eine zurück 1 Eine weiter 

Buch, Hörbücher

Biografien und Erinnerungen

Nach Ländern und Kontinenten
Film, Fernsehen und Theater
Frauen
Geschichte
Kunst und Architektur
Literatur
Musik
Politik
Reise und Abenteuer
Religion
Soziales
Sport
Wirtschaft
Wissenschaft
Weitere Berufe und Themen