Lesen Sie
mein erstes Buch,
geschrieben
mit 11 Jahren,
 hier kostenlos
im Internet
Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!

Bücher - Autoren

Giorgio Agamben

 
Homo sacer: Die souveräne Macht und das nackte Leben (edition suhrkamp) - Giorgio Agamben
Buch:Homo sacer: Die souveräne Macht und das nackte Leben (edition suhrkamp)
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 25. Febr. 2002, Taschenbuch, Verkaufsrang 42788
 
Homo sacer souveräne Macht und - Giorgio Agamben unter  

Ausnahmezustand: Homo sacer II.1 (edition suhrkamp) - Giorgio Agamben
Buch:Ausnahmezustand: Homo sacer II.1 (edition suhrkamp)
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 29. März 2004, Taschenbuch, Verkaufsrang 30064
 
Ausnahmezustand Homo sacer II.1 - Giorgio Agamben unter  

Was ist ein Dispositiv? - Giorgio Agamben
Buch:Was ist ein Dispositiv?
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 10. März 2008, Broschiert, Verkaufsrang 61139
 
Was ist ein Dispositiv? - Giorgio Agamben unter  

Was von Auschwitz bleibt: Das Archiv und der Zeuge - Homo sacer III (edition suhrkamp) - Giorgio Agamben
Buch:Was von Auschwitz bleibt: Das Archiv und der Zeuge - Homo sacer III (edition suhrkamp)
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 22. Sept. 2003, Taschenbuch, Verkaufsrang 215798
 
Was von Auschwitz bleibt Archiv - Giorgio Agamben unter  

Das Offene: Der Mensch und das Tier - Giorgio Agamben
Buch:Das Offene: Der Mensch und das Tier
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 3. März 2006, Taschenbuch, Verkaufsrang 174895
 
Offene Mensch und das Tier - Giorgio Agamben unter  

Die Zeit, die bleibt: Ein Kommentar zum Römerbrief - Giorgio Agamben
Buch:Die Zeit, die bleibt: Ein Kommentar zum Römerbrief
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 14. Febr. 2008, Taschenbuch, Verkaufsrang 238941
 
Zeit, die bleibt Ein Kommentar - Giorgio Agamben unter  
Wenn es zutrifft, daß jedes Werk aus der Vergangenheit nur in bestimmten Momenten seiner Geschichte zu seiner ganzen Lesbarkeit gelangt, so scheint für die Briefe des Paulus die Zeit jetzt gekommen. Giorgio Agamben gibt ihnen jenen messianischen Stellenwert zurück, der allein die Perspektive einer nunmehr zweitausendjährigen Deutungstradition neu ausrichten kann: Paulus gründet keine universelle Religion, indem er eine neue Identität und eine neue Berufung ankündigt, sondern er widerruft jede Identität und jede Berufung; er schafft das alte Gesetz nicht ab, sondern öffnet es zu einem Gebrauch, der jenseits jeden Gesetzes liegt. Von der Paulinischen Botschaft bis zu den Thesen Über den Begriff der Geschichte Walter Benjamins (die bisweilen außerordentliche Entlehnungen aus ihr enthalten) bildet die Umkehrung von Vergangenheit und Zukunft, von Erinnerung und Hoffnung das Herzstück des Messianismus. Die messianische Zeit ist die Jetztzeit; als Segment der profanen Zeit zwischen der Wiederauferstehung Jesu und dem apokalyptischen Ende konstituiert sie sich in der Zeiterfahrung der Gegenwart. Agambens Buch hält sich an das messianische Vorbild einer "schwindelerregenden Rekapitulation": Das exegetische Wissen der Bibel geht über in die Illuminationen des Philosophen, der, ausgehend von Schmitt, Kafka und Scholem, die Paulinischen Texte befragt und in ihnen die begrifflichen Wurzeln der Hegelschen Dialektik findet.

Profanierungen - Giorgio Agamben
Buch:Profanierungen
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 13. April 2006, Taschenbuch, Verkaufsrang 112910
 
Profanierungen - Giorgio Agamben unter  

Die kommende Gemeinschaft - Giorgio Agamben
Buch:Die kommende Gemeinschaft
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 1. Juli 2003, Taschenbuch, Verkaufsrang 206180
 
kommende Gemeinschaft - Giorgio Agamben unter  

Die Beamten des Himmels: Über Engel - Giorgio Agamben
Buch:Die Beamten des Himmels: Über Engel
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 25. Sept. 2007, Gebunden, Verkaufsrang 295552
 
Beamten des Himmels Über Engel - Giorgio Agamben unter  
In fast allen Religionen erscheinen sie, die Mittler zwischen Himmel und Erde, die Boten, Kundschafter und Wächter. Jakob sieht sie im Traum, bei der Opferung des Isaak greift ein Engel ein, und der Engel des Herrn erscheint Moses im brennenden Busch. In den Psalmen sind sie gegenwärtig, im Talmud, in den Midraschim, in der Liturgie und in der mystischen Tradition. In den Evangelien verkünden Engel die Geburt Jesu, sie verleihen ihm bei seinen Versuchungen Kraft, sie sind bei seiner Auferstehung zugegen und werden ihn bei seiner Wiederkunft begleiten. Im Islam protestieren sie vor Allah gegen seinen Plan, menschliche Wesen ins Leben zu rufen. Eine ihrer Aufgaben ist es, gute und schlechte Taten aufzuzeichnen. < B R> < B R> Dionysius Areopagita hat die Hierarchie der Engel festgelegt: die Seraphim, die Gott am nächsten stehen, die Cherubim als Beschützer des Gartens Eden sowie die Thronoi ("erhabene Gestalten"). Darunter stehen die " Herrschaften", " Mächte" und " Gewalten", auf welche die " Fürste
ntümer", " Erzengel" und die " Engel" ( Schutzengel) folgen; sie sind den Menschen am nächsten. Die Analogie zu einem königlichen Hofstaats, in dem Höflinge und Beamte zwischen König und Volk vermitteln, ist unverkennbar. < B R> < B R> Giorgio Agamben folgt in seinem Essay den verschiedenen Interpretationen und Funktionszuschreibungen, die Engel in ihrer Deutungsgeschichte erfahren haben. Dabei steht die Frage nach ihrem Verhältnis zur Macht im Mittelpunkt, sind sie es doch, die in der trinitarischen Ökonomie des Himmels und deren säkularen Erscheinungsformen als " Beamte des Himmels" die Macht in all ihrer Herrlichkeit repräsentieren. Das Weltliche und das Heilige fallen zusammen im Begriff der Hierarchie, und steht diese erst einmal, genau wie in Kafkas Universum, im Zentrum, neigen Engel und Bürokraten dazu, sich zu vermischen: Zuweilen ist die Verwaltung der irdischen Monarchie das Muster für die englischen Ministerien, umgekehrt kann die himmlische das Urbild für die irdische Bürokratie bilde

Die Sprache und der Tod: Ein Seminar über den Ort der Negativität (edition suhrkamp) - Giorgio Agamben
Buch:Die Sprache und der Tod: Ein Seminar über den Ort der Negativität (edition suhrkamp)
Autor:Giorgio Agamben, Ausgabe vom 17. März 2008, Taschenbuch, Verkaufsrang 383255
 
Sprache und der Tod Ein - Giorgio Agamben unter  

Seite 1 Eine zurück 12 3  Eine weiter 

Buch, Hörbücher

Fachbücher

Anglistik und Amerikanistik
Architektur
Biowissenschaften
Chemie
Geowissenschaften
Germanistik
Geschichtswissenschaft
Informatik
Ingenieurwissenschaften
Kunstwissenschaft
Mathematik
Medienwissenschaft
Medizin
Musikwissenschaft
Philosophie
Physik und Astronomie
Psychologie
Recht
Romanistik
Sozialwissenschaft
Wirtschaft