Lesen Sie
mein erstes Buch,
geschrieben
mit 11 Jahren,
 hier kostenlos
im Internet
Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!

Bücher - Autoren

Jean Paul

 
Geschlossene Gesellschaft: Stück in einem Akt: Stück in einem Akt. (Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Theaterstücke 3) - Jean-Paul Sartre
Taschenbuch:Geschlossene Gesellschaft: Stück in einem Akt: Stück in einem Akt. (Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Theaterstücke 3)
Autor:Jean-Paul Sartre, Ausgabe vom 5. Juni 1986, Verkaufsrang 9735
 
Geschlossene Gesellschaft Stück in einem - Jean-Paul Sartre unter  

Das Spiel ist aus - Jean-Paul Sartre
Buch:Das Spiel ist aus
Autor:Jean-Paul Sartre, Ausgabe vom 1. Aug. 1952, Taschenbuch, Verkaufsrang 9380
 
Spiel ist aus - Jean-Paul Sartre unter  

Der Ekel: Mit einem Anhang, der die in der ersten französischen Ausgabe vom; Autor gestrichenen Passagen enthält - Jean-Paul Sartre
Buch:Der Ekel: Mit einem Anhang, der die in der ersten französischen Ausgabe vom; Autor gestrichenen Passagen enthält
Autor:Jean-Paul Sartre, Ausgabe vom 1. Sept. 1963, Taschenbuch, Verkaufsrang 7102
 
Ekel Mit einem Anhang, der - Jean-Paul Sartre unter  

Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Philosophische Schriften Band 3: Das Sein und das Nichts. Versuch einer phänomenologischen Ontologie - Jean-Paul Sartre
Taschenbuch:Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Philosophische Schriften Band 3: Das Sein und das Nichts. Versuch einer phänomenologischen Ontologie
Autor:Jean-Paul Sartre, Ausgabe vom 1. Juli 1993, Verkaufsrang 11933
 
Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Philosophische - Jean-Paul Sartre unter  
Auch in der Philosophie gibt es Moden - war der Existentialismus in den 50er Jahren in aller Munde, so scheint heute kein Hahn mehr nach ihm zu krähen. Dabei hätte uns die Existenzphilosophie gerade in diesen postmodernen und individualisierten Zeiten so einiges über den Menschen zu sagen. Dies gilt in besonderem Maße für < I> Das Sein und das Nichts, Jean-Paul Sartres monumentales Hauptwerk.
Denn statt mit einer Ontologie (wie der Untertitel nahelegt), haben wir es mit einer Anthropologie zu tun: der Bestimmung der Seinsweise des Menschen, in deren Mittelpunkt Sartre den Begriff der Freiheit stellt. " Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt" - weil er sich immer wieder neu entwerfen muss, vor der Wahl steht und sein momentanes Sein negieren und überschreiten muss, immer auf der Suche nach einer Identität, die nie zu erreichen ist, weil ein Riss durch das menschliche Sein geht, der nie verschwindet.
Besonders faszinierend sind die Abschnitte, die sich mit den zwischenmenschlichen Beziehungen befassen. Denn Sartre analysiert das Verhältnis zum anderen auf sehr originelle Weise: über den Blick. Andererseits rückt er zwei Phänomene exemplarisch in den Vordergrund, die von der Philosophie meist sträflich missachtet werden - das Begehren und die Liebe.
Wie bei vielen großen Werken der Philosophiegeschichte muss man auch bei diesem einräumen, dass es nicht gerade einfach zu lesen ist. Das liegt vor allem daran, dass Sartre am Denken anderer Philosophen - vor allem Hegel, Heidegger und Husserl - anknüpft und auch deren spezielle Terminologie übernimmt. Allerdings verdanken wir Husserls phänomenologischer Methode auch die frischesten und ansprechendsten Passagen, die so gar nichts von der üblichen Abgehobenheit und Lebensferne philosophischen Denkens an sich haben. Wenn etwa am Beispiel einer Verabredung mit Pierre im Café und der unerwarteten Abwesenheit Pierres der Begriff des Nichts erläutert wird.
Gerade das hatte Sartre an der Phänomenologie so begeistert: ihr Ansetzen an den Alltagssituationen. Oder wie Raymond Aron es ausdrückte: " Wenn du Phänomenologe bist , kannst du über diesen Cocktail reden - und es ist Philosophie!" Und diese Methode hat Jean-Paul Sartre, der Pariser Kaffeehausliterat, meisterlich beherrscht. < I>-Christian Stahl

Wahrheit und Existenz - Jean-Paul Sartre
Buch:Wahrheit und Existenz
Autor:Jean-Paul Sartre, Ausgabe vom 1. Okt. 1998, Taschenbuch, Verkaufsrang 19351
 
Wahrheit und Existenz - Jean-Paul Sartre unter  

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre - Jean-Paul Thommen, Ann-Kristin Achleitner
Buch:Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Autor:Jean-Paul Thommen, Ann-Kristin Achleitner, Ausgabe vom 15. Sept. 2006, Gebunden, Verkaufsrang 163440
 
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre - Jean-Paul Thommen unter  
Aus der Amazon. de-Redaktion
Was der Leser erwarten darf? Ganz einfach: Auf über 1. 100 Seiten eine kompakte Ladung Wissen über das Unternehmen. Konzipiert als Lehrbuch für B W L-Studierende im Haupt- und Nebenfach, ist es auch Führungskräften zu empfehlen: zum Nachschlagen und zur Information über den neuesten Stand in Forschung und Lehre.
In schlüssiger Gliederung, straffem Text und erläuternden Illustrationen werden alle Unternehmensbereiche erfasst und analysiert. Dazu zählen Material und Produktion ebenso wie Personal und Finanzen, Organisation und Management. Ein exzellentes Stichwortverzeichnis hilft dem Leser bei der Suche nach einem bestimmten Thema. Die Kapitel sind in sich abgeschlossen. Wer sich also nur mit Marketing oder Materialwirtschaft beschäftigen will, kann die anderen Kapitel getrost links liegen lassen. Als Ergänzung bietet der Verlag übrigens ein Arbeitsbuch mit Fragen und Lösungen zu allen Aufgaben an.
Die gründlich überarbeitete Neuauflage berücksichtigt die für Unternehmen relevanten Veränderungen der letzten Jahre. So wird beispielsweise über die Europa A G informiert, die seit 2004 eine grenzüberschreitende Sitzverlagerung innerhalb der E U ermöglicht. Neu aufgenommen wurden Kapitel zum Projekt- und zum Risikomanagement. Die Sicht auf das Fach B W L aus der Perspektive von Führungskräften wird konsequent durchgehalten. - Hans Jürgensen, Literaturtest

Bocuse in ihrer Küche: 220 Gerichte des Jahrhundertkochs zu Hause selbst zubereiten - Paul Bocuse
Buch:Bocuse in ihrer Küche: 220 Gerichte des Jahrhundertkochs zu Hause selbst zubereiten
Autor:Paul Bocuse, Ausgabe vom Januar 2008, Gebunden, Verkaufsrang 79251
 
Bocuse in ihrer Küche 220 - Paul Bocuse unter  

Interpretationen Französisch: Huis clos · Geschlossene Gesellschaft - Interpretationshilfe Französisch/Deutsch - Jean-Paul Sartre
Buch:Interpretationen Französisch: Huis clos · Geschlossene Gesellschaft - Interpretationshilfe Französisch/Deutsch
Autor:Jean-Paul Sartre, Ausgabe vom 23. Okt. 2009, Taschenbuch, Verkaufsrang 103243
 
Interpretationen Französisch Huis clos · - Jean-Paul Sartre unter  

Tibetische Weisheiten: Lebensweisheiten eines tibetischen Meditationsmeisters - Drukpa Rinpoche
Buch:Tibetische Weisheiten: Lebensweisheiten eines tibetischen Meditationsmeisters
Autor:Drukpa Rinpoche, Ausgabe vom 1. Juni 1999, Taschenbuch, Verkaufsrang 19557
 
Tibetische Weisheiten Lebensweisheiten eines tibetischen - Drukpa Rinpoche unter  

Human Resource Management - Markus Gmür, Jean-Paul Thommen
Buch:Human Resource Management
Autor:Markus Gmür, Jean-Paul Thommen, Ausgabe vom Juni 2007, Gebunden, Verkaufsrang 388542
 
Human Resource Management - Markus Gmür unter  

Seite 1 Eine zurück 12 3 4 5 6 7 8 9 10  Eine weiter 

Buch, Hörbücher

Belletristik, Unterhaltung

Romane und Erzählungen

Anthologien
Autoren, A-Z
Länder, A-Z
Kontinente
Regionen
Städte
Klassiker
Klassiker des 20. Jahrhunderts
Zeitgenössische Literatur
Junge Literatur (deutschspr.)
Unterhaltungsliteratur
Historische Romane
Liebesromane
Frauen
Nach Epochen
Nach Themen