Lesen Sie
mein erstes Buch,
geschrieben
mit 11 Jahren,
 hier kostenlos
im Internet
Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!

Bücher - Autoren

Peter Brook

 
Wright (Taschen Basic Art Series) - Bruce Brooks-Pfeiffer
Buch:Wright (Taschen Basic Art Series)
Autor:Bruce Brooks-Pfeiffer, Ausgabe vom 22. Sept. 2009, Taschenbuch, Verkaufsrang 40227
 
Wright - Bruce Brooks-Pfeiffer unter  

Der leere Raum - Peter Brook
Buch:Der leere Raum
Autor:Peter Brook, Ausgabe vom Aug. 2009, Broschiert, Verkaufsrang 156838
 
leere Raum - Peter Brook unter  
Aus der Amazon. de-Redaktion
< I> Der leere Raum ist schon ein Klassiker. Peter Brook, der mit seiner Art der Inszenierung neue Maßstäbe setzte: Klassiker auf ganz neue leichte Weise inszenierte und den Zuschauern einen intensiven Zugang zu dem Bühnengeschehen ermöglichte, hielt in den sechziger Jahren Vorlesungen über das Theater an verschiedenen Universitäten in England. 1968 erschienen diese gesammelten Kommentare zum Gegenwartstheater in Buchform.
Brook unterteilt darin das Theater in vier Kategorien: Das konventionelle Theater nennt er tödlich, bezeichnet das an Ritualen festhaltende Theater als das heilige, das leicht verständliche, volksnahe Theater als derbes und das von ihm vertretene als unmittelbares Theater. Erscheint diese Einteilung auf den ersten Blick noch zu abstrakt, erkennt man jedoch bei näherem Betrachten, wie einleuchtend und der Realität entsprechend Brook das Theater sieht. Tödlich ist eben das, was den Zuschauer langweilt, ihn vom Theater fernhält, weil Klassikern immer der Ruf von Langeweile anhaftet. Ideale, die einst hochgehalten wurden, sind entwertet, die Unterhaltung bleibt auf der Strecke. Doch nichts anderes als Unterhaltung sucht der Theaterbesucher. Das Theater ist so unberechenbar wie seine Zuschauer und so bekommt auch jeder Zuschauer das, was er verdient.
Der unmittelbare Zugang zum Theater, den Brook vertrat, läßt eine kreative Situation entstehen, die Zuschauer und Schauspieler miteinander teilen. Theater, das dynamisch ist, sich weiterentwickelt, mit den Akteuren und dem Publikum wächst, entsteht mit jeder Aufführung aufs Neue. Brooks Gedanken und Visionen sind einleuchtend. Er hat das Theater in Westeuropa wie kaum ein anderer beeinflußt. Wer sich ernsthaft für Theater interessiert, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Es ist ein provozierendes, gleichzeitig aber auch unterhaltsames Stück Theaterliteratur, dem sich niemand entziehen kann. < I>-Annett Oertel

Frank Lloyd Wright (Special Edition) - Bruce Brooks Pfeiffer
Buch:Frank Lloyd Wright (Special Edition)
Autor:Bruce Brooks Pfeiffer, Ausgabe vom 25. März 2008, Gebunden, Verkaufsrang 48187
 
Frank Lloyd Wright - Bruce Brooks Pfeiffer unter  

Wanderjahre - Schriften zu Theater, Film und Oper 1946 - 1987 - Peter Brook
Buch:Wanderjahre - Schriften zu Theater, Film und Oper 1946 - 1987
Autor:Peter Brook, Ausgabe vom Juli 1997, Taschenbuch, Verkaufsrang 203800
 
Wanderjahre Schriften zu Theater, Film - Peter Brook unter  

Georg Iwanowitsch Gurdjieff - Jean-Claude Carrière, Jerzy Grotowski Peter Brook
Buch:Georg Iwanowitsch Gurdjieff
Autor:Jean-Claude Carrière, Jerzy Grotowski Peter Brook, Ausgabe vom Mai 2001, Taschenbuch, Verkaufsrang 293511
 
Georg Iwanowitsch Gurdjieff - Jean-Claude Carrière unter  

Vergessen Sie Shakespeare - Peter Brook
Taschenbuch:Vergessen Sie Shakespeare
Autor:Peter Brook, Ausgabe vom November 2003, Verkaufsrang 160179
 
Vergessen Sie Shakespeare - Peter Brook unter  
Man muß schon lange suchen, bis man jemanden findet, der in aller Seelenruhe und von solch tiefem Sprachverständnis durchdrungen, die Wahrhaftigkeit eines Shakespeare-Verses mit einem Artikel der < I> Berliner Morgenpost zu vergleichen wagt: Dieser Jemand ist Peter Brook, eine der größten lebenden Theaterlegenden.
Brook begibt sich auf eine Meditationsreise in die Sprachwelten des William Shakespeare. Ein kleines Buch, 82 Seiten stark und gerade mal so groß wie eine C D, aber ein Großereignis. Selten hat man auf so wenig Seiten mehr über den elisabethanischen Dichter erfahren können. Immer wieder hat Brook Shakespeares Stücke inszeniert, dessen Texte gedreht, gewendet und durchleuchtet, bis er am Ende zur Einsicht gelangte, daß es nur auf die absolute Sprachgenauigkeit und das Verständnis der textlichen Feinstrukturen dieses Genies ankommt - und man somit auf jegliche Inszenierungsmätzchen getrost verzichten könne.
Für die Sprache Shakespeares prägt Brook den schönen Begriff der " Wortmusik", eine Metasprache gewissermaßen, die in Kraft tritt, wo menschliche Erfahrung sich nicht mehr in Begriffen ausdrücken läßt. Dies sei die Zeit der Musik - oder eben, aus ihr hervorgehend, die Poesie mit ihrer unendlich fein abgestimmten Beziehung zwischen Rhythmus, Ton, Schwingung und Energie - eine Klaviatur, die Shakespeare meisterlich beherrschte.
Brooks Erläuterungen zu den letzten Zeilen aus dem Sturm, " And my ending is despair/ Unless I be reliev'd by prayer", womöglich die letzten Zeilen, die Shakespeare in seinem Leben überhaupt geschrieben hat, weisen ihn als einen besessenen und kundigen Sterndeuter des Shakespear'schen Universums aus. Ein (fast) kostenloser Sprachkurs der edlen Art durch die Versewelt eines Theatergiganten, der zur Pflichtlektüre eines jeden Schauspielers werden sollte. Bravo! < I>-Ravi Unger

Metrics for IT Service Management: ITSM Library -
Buch:Metrics for IT Service Management: ITSM Library
 Ausgabe vom 31. Januar 2006, Taschenbuch, Verkaufsrang 367199
 
Metrics for IT Service Management ITSM Library unter  

Das offene Geheimnis - Gedanken über Schauspielerei und Theater - Peter Brook
Buch:Das offene Geheimnis - Gedanken über Schauspielerei und Theater
Autor:Peter Brook, Ausgabe vom 1995, Gebunden, Verkaufsrang 258322
 
offene Geheimnis Gedanken über Schauspielerei - Peter Brook unter  

Das Theater als Reise zum Menschen: Der Regisseur Peter Brook - Peter Brook, Olivier Ortolani
Buch:Das Theater als Reise zum Menschen: Der Regisseur Peter Brook
Autor:Peter Brook, Olivier Ortolani, Ausgabe vom Mai 2005, Taschenbuch, Verkaufsrang 397054
 
Theater als Reise zum Menschen - Peter Brook unter  

Seite 1 Eine zurück 12 3 4  Eine weiter 

Buch, Hörbücher

Film, Kunst und Kultur

Architektur
Ausstellungskataloge
Bühne
Design
Film und Fernsehen
Fotografie
Karikaturen
Kulturwissenschaften
Malerei und Skulptur
Medien
Mode
Museum
Musik