Lesen Sie
mein erstes Buch,
geschrieben
mit 11 Jahren,
 hier kostenlos
im Internet
Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!

Bücher - Autoren

Pierre Bourdieu

 
Die feinen Unterschiede: Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) - Pierre Bourdieu
Buch:Die feinen Unterschiede: Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 23. Febr. 1987, Taschenbuch, Verkaufsrang 8888
 
feinen Unterschiede Kritik der gesellschaftlichen - Pierre Bourdieu unter  

Die verborgenen Mechanismen der Macht - Schriften zu Politik & Kultur 1 - Pierre Bourdieu
Buch:Die verborgenen Mechanismen der Macht - Schriften zu Politik & Kultur 1
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 2005, Taschenbuch, Verkaufsrang 35005
 
verborgenen Mechanismen der Macht Schriften - Pierre Bourdieu unter  

Praktische Vernunft: Zur Theorie des Handelns (edition suhrkamp) - Pierre Bourdieu
Buch:Praktische Vernunft: Zur Theorie des Handelns (edition suhrkamp)
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 26. Januar 1998, Taschenbuch, Verkaufsrang 23193
 
Praktische Vernunft Zur Theorie des - Pierre Bourdieu unter  

Zur Soziologie der symbolischen Formen (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) - Pierre Bourdieu
Buch:Zur Soziologie der symbolischen Formen (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 5. Juli 2000, Taschenbuch, Verkaufsrang 109883
 
Zur Soziologie der symbolischen Formen - Pierre Bourdieu unter  

Die Regeln der Kunst: Genese und Struktur des literarischen Feldes - Pierre Bourdieu
Buch:Die Regeln der Kunst: Genese und Struktur des literarischen Feldes
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 23. Juli 2001, Taschenbuch, Verkaufsrang 26486
 
Regeln der Kunst Genese und - Pierre Bourdieu unter  

Über das Fernsehen (edition suhrkamp) - Pierre Bourdieu
Buch:Über das Fernsehen (edition suhrkamp)
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 23. März 1998, Taschenbuch, Verkaufsrang 33362
 
Über das Fernsehen - Pierre Bourdieu unter  
Aus der Amazon. de-Redaktion
Die Geschichte dieses Buchs ist ein Lehrstück angewandter Medientheorie: 1996 hält Pierre Bourdieu, einer der renommiertesten Soziologen Frankreichs, vor Studenten am Collège de France zwei Vorträge über das Fernsehen. Er kritisiert, daß das Medium immer mehr zur reinen Unterhaltungsmaschinerie wird. Er weist auf verborgene institutionelle Zwänge des T V-Journalismus hin. Er warnt vor der blinden Anbetung der Einschaltquoten.
Keine seiner Thesen ist besonders aufsehenerregend. Keines seiner Argumente ist völlig neu. Und doch gelingt es ihm, die Aufmerksamkeit einer breiten Öffentlichkeit zu gewinnen. Bourdieus Vorträge werden nämlich ihrerseits in dem von ihm kritisierten Medium Fernsehen ausgestrahlt; und da er mit seiner Kritik nicht nur im allgemeinen bleibt, sondern ein paar bekannte Namen nennt, gerät, was ansonsten wohl ein akademisches Glasperlenspiel geblieben wäre, zu einer erbittert geführten, öffentlichen Debatte mit Leitartikeln, Leserbriefen, Darstellungen und Gegendarstellungen. Die Vortragstexte, in Buchform veröffentlicht, sind monatelang in den Bestsellerlisten zu finden. Daß das Buch und sein Thema die Öffentlichkeit also letztlich über eine Medienposse erreichten, bestätigt gerade damit einige von Bourdieus Thesen.
< I>Über das Fernsehen ist ein angenehm knapp, präzise und pointiert formulierter Einführungskurs in aktuelle Fragestellungen der Medientheorie. Es richtet sich ausdrücklich nicht an Spezialisten, sondern an ein breites Publikum, dem es die problematischsten Entwicklungen und strukturellen Probleme des Fernsehens (und nebenbei auch der Presse) kompetent und überzeugend vorstellt. Obwohl es sich ausdrücklich auf die französische Medienlandschaft bezieht, lassen sich die Argumente und Beispiele im allgemeinen ohne weiteres auch auf deutsche Verhältnisse übertragen. Das kurze, kommentierte Personenregister ist da eine sinnvolle Orientierungshilfe. Für die Buchfassung sind den Vortragstexten einige kurze Artikel Bourdieus zum gleichen Thema beigefügt, darunter auch ein Postskriptum zur aufgeregten Debatte um die Vorträge, in dem er zu den Angriffen gegen ihn Stellung nimmt und einzelne seiner Kritikpunkte noch einmal genauer erläutert. < I>-Christian Demand

Homo academicus (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) - Pierre Bourdieu
Buch:Homo academicus (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 18. Mai 1992, Taschenbuch, Verkaufsrang 81410
 
Homo academicus - Pierre Bourdieu unter  

Die männliche Herrschaft - Pierre Bourdieu
Buch:Die männliche Herrschaft
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 18. Dez. 2006, Gebunden, Verkaufsrang 44417
 
männliche Herrschaft - Pierre Bourdieu unter  
Ein Mann beschäftigt sich mit der Ungleichheit der Geschlechter. Doch der Soziologe Pierre Bourdieu tut dies nicht, um den Feminismus unter männliche Dominanz zu bringen, sondern um zu zeigen, daß männliche Herrschaft eine besondere, politisch wie ökonomisch wichtige Form symbolischer Herrschaft darstellt.
Männliche Herrschaft ist das Paradigma - und oft das Modell und der Gegenstand - aller Herrschaft. Da sie hinreichend abgesichert ist, bedarf sie keiner Rechtfertigung. Die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern scheint nämlich in der " Natur der Dinge" zu liegen: Sie hat sich in der sozialen Welt niedergeschlagen und ist in den Einstellungen aller, dem Habitus, präsent: als ein universelles Prinzip des Sehens und Einteilens, ein System von Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungskategorien. Dies erklärt, warum eine solche Macht akzeptiert wird: Die Zustimmung zu ihr beruht nicht auf einer freiwilligen Entscheidung, sondern auf der unmittelbaren Unterwerfung der sozialisierten Frauen. Wie die Frauen einer Sozialisierung unterworfen werden, die auf ihre Herabsetzung zielt, sind auch die Männer Gefangene der herrschenden Vorstellungen, obwohl sie perfekt ihren Interessen entsprechen.
Für Bourdieu bedarf es daher einer symbolischen Revolution, einer radikalen Umgestaltung jener gesellschaftlichen Verhältnisse, die die beherrschten Frauen dazu bringt, den herrschenden Männern und sich selbst gegenüber einen Standpunkt einzunehmen, der mit dem der Herrschenden identisch ist.

Das Elend der Welt et al. - Pierre Bourdieu
Buch:Das Elend der Welt et al.
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 9. Dez. 2009, Broschiert, Verkaufsrang 44932
 
Elend der Welt et al. - Pierre Bourdieu unter  

Sozialer Sinn: Kritik der theoretischen Vernunft - Pierre Bourdieu
Buch:Sozialer Sinn: Kritik der theoretischen Vernunft
Autor:Pierre Bourdieu, Ausgabe vom 7. Mai 2008, Taschenbuch, Verkaufsrang 190850
 
Sozialer Sinn Kritik der theoretischen - Pierre Bourdieu unter  

Seite 1 Eine zurück 12 3 4 5 6 7 8 9 10  Eine weiter 

Buch, Hörbücher

Fachbücher

Anglistik und Amerikanistik
Architektur
Biowissenschaften
Chemie
Geowissenschaften
Germanistik
Geschichtswissenschaft
Informatik
Ingenieurwissenschaften
Kunstwissenschaft
Mathematik
Medienwissenschaft
Medizin
Musikwissenschaft
Philosophie
Physik und Astronomie
Psychologie
Recht
Romanistik
Sozialwissenschaft
Wirtschaft