Lesen Sie
mein erstes Buch,
geschrieben
mit 11 Jahren,
 hier kostenlos
im Internet
Buch - Hörbücher Buch - Hörbücher
DVDs - Filme DVDs - Filme
Musik-CDs Musik-CDs
Spielzeug, Spielwaren Spielzeug
Drogerie und Bad Drogerie und Bad
Elektronik, Foto Elektronik, Foto
Software Software
Computerspiele Computerspiele
Sport und Freizeit Sport und Freizeit
Haus, Garten, Küche Haus, Garten, Küche
Titel, Thema, Artikelbezeichnung:
oderAutor, Darsteller, Hersteller:
in:
Wenn Sie nicht gleich bestellen wollen,
setzen Sie doch ein Lesezeichen (Favoriten)!

Bücher - Autoren

Xiaolong Qiu

 
Rote Ratten: Oberinspektor Chens vierter Fall Kriminalroman - Xiaolong Qiu
Buch:Rote Ratten: Oberinspektor Chens vierter Fall Kriminalroman
Autor:Xiaolong Qiu, Ausgabe vom 1. April 2009, Taschenbuch, Verkaufsrang 25225
 
Rote Ratten Oberinspektor Chens vierter - Xiaolong Qiu unter  

Blut und rote Seide: Oberinspektor Chens fünfter Fall - Qiu Xiaolong
Buch:Blut und rote Seide: Oberinspektor Chens fünfter Fall
Autor:Qiu Xiaolong, Ausgabe vom 4. Febr. 2009, Gebunden, Verkaufsrang 44301
 
Blut und rote Seide Oberinspektor - Qiu Xiaolong unter  

Tod einer roten Heldin: Kriminalroman - Xiaolong Qiu
Taschenbuch:Tod einer roten Heldin: Kriminalroman
Autor:Xiaolong Qiu, Ausgabe vom 1. September 2004, Verkaufsrang 10053
 
Tod einer roten Heldin Kriminalroman - Xiaolong Qiu unter  
Der Kriminalroman des chinesischen Autors Qiu Xialong zeigt ein im gesellschaftlichen Umbruch begriffenes China. Der gewaltsame Tod einer roten Heldin ruft Oberinspektor Chen auf den Plan, der bei seinen Ermittlungen schon bald ins Visier der alten Nomenklatura gerät.
Ein Stipendium in den U S A eröffnete dem in Schanghai geborenen und aufgewachsenen Qiu ungeahnte Möglichkeiten. Nach dem Blutbad auf dem " Platz des himmlischen Friedens" entschied er sich, in den Vereinigten Staaten zu bleiben und die Verhältnisse in seinem Heimatland schriftstellerisch zu dokumentieren. Die erste angenehme Überraschung besteht darin, dass er dies in seinem ersten Roman nicht von Verbitterung geprägt tut, sondern ein sehr differenziertes Bild der chinesischen Gesellschaft auf ihrem Weg in die Moderne zeichnet.
Die Konstruktion des Romans ist denkbar konventionell. Aus einem Kanal wird die Leiche von Guan Hongying gefischt, die als nationale Modellarbeiterin überregionale Berühmtheit erlangt hatte. Guan wurde eindeutig Opfer eines Verbrechens. Die Ermittlungen führen Oberinspektor Chen auf die Spur des bekannten Fotografen Wu, dem Sohn eines hohen einflussreichen Kaders. Wu hatte die Arbeiterin nach einer kurzen heftigen Affäre urplötzlich fallen lassen. Als kompromittierende Fotos auftauchen, wird Chen von seinem Mentor Li aus politischen Gründen zurückgepfiffen. Doch Chen denkt nicht daran, den Fall ungelöst abzuschließen.
Ein einfacher Whodunit also. Sicher nicht und das aus mehreren Gründen. Chen ist Polizist und Schriftsteller, und immer wieder wendet er sich in schwierigen Situationen der Literatur zu, befragt sie und erhält geheimnisvolle Antworten. In seiner Skepsis und Zerrissenheit ähnelt Chen dabei durchaus seinem schwedischen Kollegen Wallander. Ungewöhnlich intensive Dialoge schließlich, in denen jedes einzelne Wort erwogen wird, die Bedeutung des strengen chinesischen Moralkodexes und der gesellschaftlichen Stellung jeder einzelnen Figur für die Handlung verschaffen dem Roman einen völlig eigenständigen Charakter. Die Aufklärung eines Gewaltverbrechens innerhalb dieses Geflechts aus gewachsenen Strukturen und politischen Zwängen kommt einer Sisyphusarbeit gleich. Gerade aber die atmosphärische Fremdheit, die Qiu glänzend darzustellen vermag, macht das Buch ganz besonders lesenswert. Und nebenbei erfährt man auf höchst unterhaltsame Weise sehr Aufschlussreiches über das moderne China. Ein sehr gelungenes Debüt! < I>-Ulrich Deurer

Schwarz auf Rot: Oberinspektor Chens dritter Fall Kriminalroman - Xiaolong Qiu
Buch:Schwarz auf Rot: Oberinspektor Chens dritter Fall Kriminalroman
Autor:Xiaolong Qiu, Ausgabe vom 1. Febr. 2007, Taschenbuch, Verkaufsrang 44250
 
Schwarz auf Rot Oberinspektor Chens - Xiaolong Qiu unter  
Aus der Amazon. de-Redaktion
Eigentlich sollte sich Oberinspektor Chen persönlich um den Mord an einer Dissidentin kümmern, doch er weilt im Urlaub. So übernimmt in < I> Schwarz auf Rot Hauptwachtmeister Yu den Job, der schnell zu einem Politikum zu werden droht. Die Schriftstellerin und Regimekritikerin Yin Lige wird in ihrem Zimmer in einem heruntergekommenen Shanghaier Mietshaus ermordet. Es handelt sich um einen Kriminalfall von hoher politischer Brisanz, beobachten die westlichen Medien doch sehr argwöhnisch den Umgang der chinesischen Behörden mit der Opposition. Oberinspektor Chen sieht sich dennoch nicht in der Lage, die Ermittlungen zu übernehmen. Er hat seinen lange fälligen Urlaub genommen und beschäftigt sich im Auftrag des Unternehmers Gu mit der lukrativen Übersetzung eines Hochglanzprospekts für dessen Bauprojekt ? New World? ins Englische. So sieht Hauptwachtmeister Yu eine neue Chance gekommen, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Seine Nachforschungen ergeben, dass kaum ein Bewohner des Mietshauses gut auf Yin zu sprechen war, Feinde hatte sie offenbar genug. Die ehemalige Rotgardistin, die während der Kulturrevolution zur Umerziehung aufs Land geschickt worden war, hatte dort den verfemten Literaturwissenschaftler und Autor Yang kennen- und lieben gelernt. Nach Yangs Tod hatte sie dessen Werke eifersüchtig gehütet und selbst den vielbeachteten Roman ? Tod eines chinesischen Professors? veröffentlicht. Hatte der Mord an Yin politische Gründe oder hatte der Täter versteckte Ersparnisse im Zimmer der Autorin vermutet? War der Mörder ein Nachbar oder ein fremder Eindringling? Yu tappt zunächst im Dunklen, aber seine Beharrlichkeit und die Literaturkenntnisse seiner Frau Peiqin bringen ihn der Lösung des Falls näher. Doch erst Chen, der sich mit schlechtem Gewissen doch noch einmischt, bringt den Durchbruch. Hatte sich der in den U S A lebende Qiu in Tod einer roten Heldin und in Die Frau mit dem roten Herzen bereits mit der jüngsten Vergangenheit und dem Verhältnis Chinas zum Westen beschäftigt, thematisiert er hier die inneren Konflikte seines Heimatlandes auf dem Weg zum modernen Industriestaat. In der Person von Qius Held Chen manifestiert sich die Zerreißprobe des Landes zwischen Tradition, Kommunismus und staatlich gefördertem Kapitalismus. Zwar werden wir auch nach der Lektüre des dritten und wiederum hervorragenden Romans von Qiu Xialong nicht definitiv wissen, wie China wirklich ? tickt? , aber wir erhalten eine Ahnung von den ungeheuren Problemen, mit denen sich diese nun auch wirtschaftliche Weltmacht auf ihrem Weg in die Moderne konfrontiert sieht. < I>-Ulrich Deurer
1

Die Frau mit dem roten Herzen: Ein Fall für Oberinspektor Chen Kriminalroman - Xiaolong Qiu
Buch:Die Frau mit dem roten Herzen: Ein Fall für Oberinspektor Chen Kriminalroman
Autor:Xiaolong Qiu, Ausgabe vom 1. Nov. 2005, Taschenbuch, Verkaufsrang 47619
 
Frau mit dem roten Herzen - Xiaolong Qiu unter  
Aus der Amazon. de-Redaktion
Oberinspektor Chen möchte vor der Arbeit im stickigen Gebäude der Kriminalpolizei von Shanghai noch ein wenig die morgenfrische Luft im Bund-Park genießen. Doch kaum hat er sein Lyrikbändchen aufgeschlagen, wird er von einem Parkwächter um Hilfe gebeten: In einer abgelegenen Ecke des Parks ist eine Leiche gefunden worden, die einen teuren Pyjama trägt und von zahllosen Schnittwunden gezeichnet ist. Wer ist der Tote? Handelt es sich um einen rituellen Triaden-Mord?
Chen findet jedoch nicht die nötige Zeit, sich mit diesem Fall zu beschäftigen. Parteisekretär Li macht ihm unmissverständlich klar, dass seine Hauptaufgabe in den nächsten Tagen darin besteht, sich um die attraktive Amerikanerin Catherine Rohn zu kümmern. Rohn ist im Auftrag der U S-Regierung nach Shanghai gekommen, um die Ehefrau eines wichtigen Zeugen in einem Fall von Menschenschmuggel in die U S A zu begleiten. Allerdings fehlt von der Frau jede Spur, und Chen muss sich eingestehen, dass er dem Charme seiner Kollegin zu erliegen droht - eine missliche Situation an allen Fronten, die nur mit viel Scharfsinn und Fingerspitzengefühl zu einem guten Ende gebracht werden kann . . .
Bereits der erste Roman um Oberinspektor Chen, Tod einer roten Heldin, wurde mit Kritiker- und Leserlob überhäuft. Auch die Die Frau mit dem roten Herzen hat das mehr als verdient - wer sich nur ansatzweise für das Leben im modernen China interessiert, wird an diesem Roman seine Freude haben. Die eigentliche Krimihandlung ist eher dürftig, auch wenn die Polizeiarbeit realistisch geschildert wird, insbesondere die Spannungen, die sich aus Chens Gerechtigkeitssinn und seinen politischen Abhängigkeiten ergeben. Qiu Xiaolong schreibt keine atemlosen Thriller, sondern ruhige Romane mit überzeugenden Figuren und einem präzise gezeichneten Umfeld. Auf Chens weitere Fälle können wir gespannt sein! -Hannes Riffel

Rote Ratten - Oberinspektor Chens vierter Fall - Qiu Xiaolong, Susanne Hornfeck
Buch:Rote Ratten - Oberinspektor Chens vierter Fall
Autor:Qiu Xiaolong, Susanne Hornfeck, Ausgabe vom 3. Febr. 2007, Gebunden, Verkaufsrang 513452
 
Rote Ratten Oberinspektor Chens vierter - Qiu Xiaolong unter  

Die Frau mit dem roten Herzen: Oberinspektor Chens zweiter Fall - Qiu Xiaolong
Buch:Die Frau mit dem roten Herzen: Oberinspektor Chens zweiter Fall
Autor:Qiu Xiaolong, Ausgabe vom 9. Aug. 2004, Gebunden, Verkaufsrang 151666
 
Frau mit dem roten Herzen - Qiu Xiaolong unter  
Aus der Amazon. de-Redaktion
Oberinspektor Chen möchte vor der Arbeit im stickigen Gebäude der Kriminalpolizei von Shanghai noch ein wenig die morgenfrische Luft im Bund-Park genießen. Doch kaum hat er sein Lyrikbändchen aufgeschlagen, wird er von einem Parkwächter um Hilfe gebeten: In einer abgelegenen Ecke des Parks ist eine Leiche gefunden worden, die einen teuren Pyjama trägt und von zahllosen Schnittwunden gezeichnet ist. Wer ist der Tote? Handelt es sich um einen rituellen Triaden-Mord?
Chen findet jedoch nicht die nötige Zeit, sich mit diesem Fall zu beschäftigen. Parteisekretär Li macht ihm unmissverständlich klar, dass seine Hauptaufgabe in den nächsten Tagen darin besteht, sich um die attraktive Amerikanerin Catherine Rohn zu kümmern. Rohn ist im Auftrag der U S-Regierung nach Shanghai gekommen, um die Ehefrau eines wichtigen Zeugen in einem Fall von Menschenschmuggel in die U S A zu begleiten. Allerdings fehlt von der Frau jede Spur, und Chen muss sich eingestehen, dass er dem Charme seiner Kollegin zu erliegen droht - eine missliche Situation an allen Fronten, die nur mit viel Scharfsinn und Fingerspitzengefühl zu einem guten Ende gebracht werden kann . . .
Bereits der erste Roman um Oberinspektor Chen, Tod einer roten Heldin, wurde mit Kritiker- und Leserlob überhäuft. Auch die Die Frau mit dem roten Herzen hat das mehr als verdient - wer sich nur ansatzweise für das Leben im modernen China interessiert, wird an diesem Roman seine Freude haben. Die eigentliche Krimihandlung ist eher dürftig, auch wenn die Polizeiarbeit realistisch geschildert wird, insbesondere die Spannungen, die sich aus Chens Gerechtigkeitssinn und seinen politischen Abhängigkeiten ergeben. Qiu Xiaolong schreibt keine atemlosen Thriller, sondern ruhige Romane mit überzeugenden Figuren und einem präzise gezeichneten Umfeld. Auf Chens weitere Fälle können wir gespannt sein! -Hannes Riffel

Seite 1 Eine zurück 12  Eine weiter 

Buch, Hörbücher

Krimis und Thriller

Algerien
Amerika
Australien
Brasilien
China
Dänemark
Deutschland
Finnland
Frankreich
Großbritannien
Irland
Island
Israel
Italien
Japan
Kanada
Norwegen
Österreich
Russland
Schweden
Schweiz
Sizilien
Spanien
Türkei